Einen Jux will er sich machen

Hauptfigur ist der Kommis Weinberl. Anstatt auf den Gemischtwarenladen seines Kompagnons Zangler aufzupassen, begibt er sich mit dem Lehrling Christoph in die nahe gelegene Hauptstadt. Dort laufen sie beinahe Zangler in die Arme. Um ihm zu entgehen, verstricken sich die beiden in immer absurdere Verwechslungen und Missverständnisse. Verkomplizierend kommt hinzu, dass sie Marie, Zanglers Mündel, mit ihrem von Zangler nicht goutierten Liebhaber Sonders treffen. Die Verwechslungen führen so weit, dass sich bei Zanglers Schwägerin Blumenblatt schließlich Sonders als Weinberl und Weinberl als Sonders verkleidet gegenüberstehen. Mit knapper Not entkommen Weinberl und Christoph den Verwirrungen und kehren zum Geschäft zurück. Dort ertappen sie einen Einbrecher auf frischer Tat und werden dafür von Zangler belobigt. Auch Marie und Sonders dürfen sich zum Happy End in die Arme schließen.

 

Quelle: Wikipedia

Bildarchiv "Einen Jux will er sich machen" als Download
Bilder in Originalgröße
1992-Einen Jux will er sich machen_7-38M
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 7.4 MB

Aktuelles

 

 

 

Wir hatten große Pläne für unser Jubiläum, leider kam wie bei vielen anderen Vereinen die Coronapandemie dazwischen. Wir blicken mit Zuversicht in die Zukunft, dass wir bald wieder auf den Brettern, die die Welt bedeuten, Sie unser Publikum unterhalten können.