Die drei Dorfheiligen

Eintragung des Herrn Pfarrer Heizinger in sein Tagebuch: "Zweieinhalb Jahrzehnte habe ich im oberbayerischen Scheibling amtiert. Vieles habe ich erlebt. Aber die seltsamste Geschichte war doch jene, in die Bürgermeister Hilgermoser und die Gemeinderäte Riedlechner und Söllböck verwickelt waren. Als sie ruchbar wurde, nannte man im Ort die Herren nur noch die drei Dorfheiligen."

Das Laster der Dorfherren

 

Unvermutet sind die Briefe einer Dienstmagd aufgetaucht, die das Dorf vor zwanzig Jahren verlassen musste. Darunter sind auch einige Liebesgeständnisse von Scheiblinger Familienvätern, die wenig Interesse daran haben, dass die alten Geschichten ans Tageslicht kommen. Auch Bürgermeister Hilgermoser drückt das schlechte Gewissen: Er konnte damals der Magd nicht widerstehen, und da die Beziehung Folgen hatte, zahlt er seit 20 Jahren Alimente. Seine beiden Freunde Quirin und Peter waren ebenso wenig standhaft. Auch sie schickten der Magd Unterhalt für ihren Sohn.

Der lachende Dritte

 

Froh über die ganze Aufregung ist allein der Lehrer Furtner, in dessen Besitz sich die Briefe befinden. Furtner liebt Hilgermosers Tochter Fanny, wird aber vom Bürgermeister als Schwiegersohn nicht akzeptiert. Doch nun hat der Lehrer einiges in der Hand, um zum Ziel seiner Wünsche zu gelangen.

 

Quelle: br-online.de

Bildarchiv "Die drei Dorfheiligen" als Download
Bilder in Originalgröße
1996-Die drei Dorfheiligen_7-15MB.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 7.2 MB

Aktuelles

 

Theater 2019

Termine:
Samstag, 16. November
&
Freitag, 22.
November
Samstag, 23.
November jeweils 19.30 Uhr

Sonntag, 24. November 15:00 Uhr in der Stadthalle Pocking

 

 

Starkbierfest 2020

Termine:
Donnerstag, 5. März
Freitag, 6. März
Samstag, 7. März

&
Freitag, 13. März
Samstag, 14. März

Wir freuen uns schon auf das das Starkbierfest 2020.